Das Wappen von Amecke

Das Wappen von Amecke

1961 wurde der damals selbstständigen Gemeinde Amecke die Verwendung des nebenstehenden Wappens genehmigt.

Auf dem Wappenschild zeigt es im sogenannten Schildhaupt drei rote Rosen vor goldenem Hintergrund. Getrennt durch eine Wellenlinie ist darunter auf rotem Grund ein goldenes Kreuz zu sehen, das von einem aus zwei ebenfalls goldenen Hirschstangen geformten Geweih umrahmt wird.

Die Rosen und die gewählten Farben Rot und Gold stehen für die im Haus Amecke wohnende Familie von Wrede und ihre vielfältigen Bezüge zum Ort. Demgegenüber versinnbildlicht das von einem Hirschgeweih umgebene Kreuz den Schutzpatron der Kirchengemeinde, St. Hubertus. Die Wellenlinie ist als Symbol für die Lage Ameckes am Ufer des Sorpesees zu verstehen.

Zu sehen ist das Wappen heute auf Fahnen, die Amecke z. B. zum Schützenfest einen feierlichen Rahmen geben. Das Wappen ziert auch die Uniformen des Musikvereins, der Soldatenkameradschaft und der Schützenbruderschaft St. Hubertus.



Das Wappen von Amecke